Einer für alle, alle für einen…

Nach langer Wettkampfpause startete das Leichtathletikteam der MPS beim Regionalentscheid im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia in Wetzlar. Sechs Mädchen und sechs Jungen, begleitet von den beiden Sportlehrern Cathie Hankel und Andreas Lüttke, absolvierten die Disziplinen Weitsprung, Hinderrnissstaffel, Weitwurf, 50m Sprint und 10 Minuten Ausdauerlauf. Die Ergebnisse aller Einzelstarter wurden dabei zu einem gemeinsamen Mannschaftsergebnis addiert.
Hannah Scholl (6a), Lucie Steier und Hannes Tamme (beide 9b) komplettierten das Team als zuverlässige Helfer, ohne die ein solches Event nicht möglich wäre.
Der große Einsatz und tolle Teamgeist wurden am Ende mit Platz 8 belohnt.

Das Leichtathletik-Team der MPS: Niko Datz, Marian Götz (beide 5a), Romy Hollingshaus, Seline Racky (beide 6a) Tamina Dorth, Lea Straub (beide 6b), Timo Heuser, Marlon Schwerdtner (beide 7a), Arda Cinar, Emely Schotsak, Abdullah Top, Franziska Wentzel (alle 7b)

Rudi Rabe schafft „Prima Klima“ in der Schule

Die theatrale Unterrichtsstunde „Prima-Klima-Show“ zum Thema Klimawandel und Ressourcenschutz an der Mittelpunktschule

Die „Prima-Klima-Show“ ist eine fröhliche Theaterschulstunde mit vielen Umwelt-Tipps und Anregungen für Grundschulkinder, die sie direkt in ihrem Alltag umsetzen können. Durch die Vorführung führen Mimi Energy und der schlaue Rabe Rudi. Unterstützt werden die Beiden von dem gelehrten Professor Pfiffikus, der die gängigsten Themen rund um den Klima- und Ressourcenschutz wissenschaftlich beleuchtet und diese mit den erstaunlichsten Apparaturen belebt. „Lakritzes Clowntheater – Prima-Klima-Show“ mit den Schauspielern Sigrid Fath und Ralf Reichard machten an der MPS Goldener Grund Station und informierten auf unterhaltsame Weise die Kinder der dritten Jahrgangsstufe. Bereits seit 2015 fördert das Klimaschutzmanagement des Landkreises Limburg-Weilburg die Aktion.

Die „Prima-Klima-Show“ ist eine fröhliche Theaterschulstunde mit vielen Umwelt-Tipps und Anregungen für Grundschulkinder, die sie direkt in ihrem Alltag umsetzen können. Durch die Vorführung führen Mimi Energy und der schlaue Rabe Rudi. Unterstützt werden die Beiden von dem gelehrten Professor Pfiffikus, der die gängigsten Themen rund um den Klima- und Ressourcenschutz wissenschaftlich beleuchtet und diese mit den erstaunlichsten Apparaturen belebt. „Lakritzes Clowntheater – Prima-Klima-Show“ mit den Schauspielern Sigrid Fath und Ralf Reichard machten an der MPS Goldener Grund Station und informierten auf unterhaltsame Weise die Kinder der dritten Jahrgangsstufe. Bereits seit 2015 fördert das Klimaschutzmanagement des Landkreises Limburg-Weilburg die Aktion.

Das gemeinsam gerappte Abschlusslied der Sunnyboys bleibt als Ohrwurm sicher noch lange in Erinnerung und hilft Groß und Klein beim zukunftsorientierten Handeln.

 

Die umweltpädagogische Aktion ist ein Angebot der LEA, LandesEnergieAgentur Hessen GmbH im Bereich Bildung, die durch umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit die Themen Klimaschutz, Energiesparen und Nutzung von Erneuerbaren Energien begreifbar machen und zum Handeln motivieren möchte. Unterstützt wird die Aktion durch das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen.  

Familienmusical „Struwwelpit“ besucht die MPS

„Das war total super!“, ruft Johanna aus der Klasse 4c und wirft ihren Pappteller in die Luft, um ihn sogleich wieder aufzufangen. Das Familienmusical „Struwwelpit“, aufgeführt von Peter Grün und Ralf Ringsdorf, war zu Besuch an der Mittelpunktschule Goldener Grund in Selters. Sie bescherten dort den drei 4. Klassen 60 beeindruckende und unvergessliche Minuten.


Es handelt sich bei dem Stück Struwwelpit um ein musikalisches Bühnenstück, das auf dem Buch „Der Struwwelpeter“ von Heinrich Hoffmann basiert. Im Jahre 1844 war dieses Buch als Unterhaltung und Erziehungshilfe für Kinder gedacht. Peter Grün und Ralf Ringsdorf haben das Thema aktualisiert und weniger grausam gestaltet. Peter Grün ist für die musikalische Darbietung des Projekts zuständig, während Ralf Ringsdorf für spielerische Übergänge und interaktive Phasen im Stück sorgt. „Die meisten Kinder kennen den Struwwelpeter heute gar nicht mehr und haben dennoch Freude an dem Stück“, meint Peter Grün. Das stellten sie in ihrer abwechslungsreichen Show an der MPS unter Beweis und nur wenige Minuten nach Beginn der Vorführung waren alle Kinder und Lehrkräfte gefesselt bei der Sache.
Die beiden schafften es immer wieder, die Kinder miteinzubeziehen. Herausgegriffen wurde der Struwwelpeter, der bitterböse Friedrich, der fliegende Robert, der Suppenkasperl, der daumenlutschende Konrad und Paulinchen. Sehr gelungen war auch die Verknüpfung aller Personen in der Schlussszene. Durch beeindruckende Effekte u. a. mit Feuer, Seifenblasen, Jonglieren mit Tellern und eingängigen Songs, schafften es die Beiden durchgängig, die Schülerinnen und Schüler in ihren Bann zu ziehen. Sogar Autogramme mussten die Künstler aus dem heimischen Landkreis nach der Vorstellung geben und konnten im Anschluss selbst auch eine positive Resonanz ziehen. „Die Kinder waren toll und es hat uns richtig Spaß gemacht!“, meinte Peter Grün beim Abbauen während die Viertklässler singend in ihre Klasse zurückgingen und den Ohrwurm „Gucke mal, gucke mal, gucke mal, was ein Durcheinander…“ auf dem Schulhof sangen.

Aktuelle Informationen zum Schul- und Unterrichtsbetrieb ab Montag, den 02. Mai 2022

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

ich hoffe, Sie hatten gemeinsam mit Ihren Kindern schöne Osterfeiertage und erholsame Ferien. Seit einigen Tagen hat der Unterricht wieder begonnen und wir befinden uns in der sogenannten Präventionswoche, in der dreimal pro Woche ein Test vorgelegt / durchgeführt werden muss. Ab Montag, den 02.05.2022, ändern sich nach heutiger Verordnungslage die Corona-Regelunge wie folgt:

Maskenpflicht

Es besteht keine Maskenpflicht mehr in den Schulen, also auch nicht mehr auf den Fluren und Gängen. Das freiwillige Aufsetzen einer Maske bleibt selbstverständlich möglich und wird vom Gesundheitsamt weiterhin empfohlen. Darüber entscheidet jede und jeder Einzelne jedoch für sich selbst. Nach einem Infektionsfall in der Klasse oder einer Lerngruppe wird weiterhin empfohlen, im Unterrichtsraum eine Maske zu tragen.

Testpflicht

Die Testpflicht wird auch in den Schulen aufgehoben. Alle Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, wöchentlich zwei Tests für die freiwillige Testung zu Hause von Seiten der Schule zur Verfügung gestellt zu bekommen. Diese erhalten Ihre Kinder über die Klassenlehrkraft.

Abmeldung vom Präsenzunterricht

Es entfällt die Möglichkeit, Schülerinnen und Schüler vom Präsenzunterricht abzumelden. Bislang abgemeldete Schülerinnen und Schüler nehmen wieder am Präsenzunterricht teil. Davon ausgenommen werden können auf Antrag Schülerinnen und Schüler, die selbst oder bei denen Angehörige ihres Haushalts im Fall einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus aufgrund einer ärztlich bestätigten Vorerkrankung oder Immunschwäche dem Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs ausgesetzt wären.

Sollten Sie Rückfragen haben, setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung!

Bleiben Sie bitte alle gesund!

Herzliche Grüße

Andreas Lang

Download (PDF, 193KB)