Spielenachmittag an der MPS mit Gästen aus Mohlsdorf

„So groß ist eure Schule?“ staunte ein Junge aus Klasse 4 der Grundschule in Mohlsdorf-Teichwolframsdorf beim Rundgang durch die MPS Goldener Grund Selters. Im Juni fand wieder der wechselseitige Austausch der Selters Kinder mit einer Schülergruppe der Partnergemeinde in Thüringen statt. Wie in den Jahren zuvor, gab es an einem Nachmittag wieder einen bunten gemeinsamen Spielenachmittag an der MPS mit Mädchen und Jungen aus beiden Orten. An gemeinsamen Spielestationen auf dem Schulhof konnten sich die Kinder kennenlernen und zusammen verschiedene Spiele erleben. Die Lehrkräfte der MPS hatten mit den Viertklässlern ein vielfältiges Programm vorbereitet, das bei strahlendem Sonnenschein draußen stattfinden konnte. Interessiert zeigten sich die Gäste beim Rundgang durch das Gebäude mit Grundschulleitung Bianca Flauger. Frau Lüttchen, die Klassenlehrerin aus Mohlsdorf und ihre 21 Kinder, die noch von Frau Berger, einer Mutter, begleitet wurden, schauten sich Klassenräume, Computerräume, Gemeinschaftsraum und Schulhöfe an und konnten sich ein Bild von der MPS machen. Dann lud der Spieleparcours zu Bewegung und Bastelstation ein. Anschließend gab es zur Stärkung Kuchen, den die Eltern der Jahrgangsstufe 4 gebacken hatten. Ein wechselseitiges Dankeschön am Ende des Nachmittags zeigte einmal mehr den freundlichen Kontakt. Gleichzeitig erlebten 17 Kinder der MPS eine abwechslungsreiche Woche in Thüringen. Sie konnten mit Lehrerin Leila Janke-Hermann nicht nur die Schule in Mohlsdorf, sondern auch die Kreisstadt Greiz kennenlernen und Aktivitäten rund um das Landschullandheim unternehmen. Der Ritterabend war dabei sicher einer der Höhepunkte. Die Mittelpunktschule freut sich nun auf eine kleine Delegation der Partnerschule zum Schuljubiläum am 16. Juni und alle sind sich sicher, den Austausch auch weiterhin pflegen zu wollen.