Seit dem Schuljahr 2014/15 arbeiten wir Tablets an unserer Schule. Dies bietet den Kindern die Möglichkeit zur individuellen Förderung und einem vertiefenden Umgang mit den neuen Medien. Wir sehen dies als einen zentralen Aspekt für die Vorbereitung auf die Berufs- und Arbeitswelt an. Dazu sollen auch das        10-Finger-Schreiben, der sichere Umgang mit den Geräten und dem Internet sowie das Lernen der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten gehören.

 

  • Schwerpunkt seit 2014
  • Schulung: Bewusster Umgang mit neuen Medien
  • Ergänzt die bekannten Unterrichtsmethoden
  • Gezielter Einsatz zur Übung und Binnendifferenzierung
  • Poolgeräte für Klassen ohne private Geräte
  • Projekt 3D-Druck
  • 10-Finger-Schreiben in Jahrgangsstufe 5

 

Leichter Lernen mit Tablets

Die Mittelpunktschule Goldener Grund macht gute Erfahrungen mit ihren beiden Tablet-Klassen, die es seit Schuljahresbeginn gibt. Die Schüler lernen gern auf diese Weise, die sie ganz speziell fordert und fördert.

Konzentriert blickt Leon auf den kleinen Bildschirm. Das Programm startet, und mit wenigen Handgriffen zieht er ein paar Punkte auf. Der Zwölfjährige geht geschickt mit der Software um, könnte jetzt Abstände, Strecken, aber auch dreidimensionale Objekte zeichnen und berechnen. Leon ist einer von 20 Schülern, die die fünfte Klasse der Mittelpunktschule Goldener Grund (MPS) besuchen. Beide fünfte Klassen der MPS sind schon zum Schuljahrsbeginn als Tablet-Klassen gestartet. Das hat viele Vorteile.

Zum Artikel