Die Hauptschule baut auf den in der Grundschule erarbeiteten Inhalten und elementaren Lern- und Arbeitstechniken auf. Der Übergang von der 4. Klasse zur 5. Klasse wird in Gesprächen zwischen den abgebenden und den aufnehmenden Lehrern vorbereitet.

 

Perspektiven geben

Es ist uns ein wichtiges Anliegen, die Begabungen der Kinder zu entdecken und zu fördern und ihr Selbstbewusstsein aufzubauen. Vorhandene Lern- und Leistungsdefizite versuchen wir durch entsprechende Fördermaßnahmen auszugleichen. Hierbei setzten wir auch auf die Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule. Der Unterricht findet häufig in Projekten und mit deutlicher Handlungsorientierung statt.

Der Wahlpflichtunterricht ist schulformübergreifend und ermöglicht den Schülerinnen entsprechend ihren Leistungen und Neigungen individuelle Schwerpunkte zu setzten. Das Fach Arbeitslehre wird von Klasse 5 - 9 unterrichtet. Betriebspraktika und Betriebserkundungen bereiten die Schüler auf die Berufs- und Arbeitswelt vor.

 

Weitere Bildungswege

Nach Erreichen des Hauptschulabschlusses oder des qualifizierenden Hauptschulabschlusses am Ende der Klasse 9 stehen vielfältige Wege offen: Berufsausbildung - Berufsgrundbildungsjahr - 10. Hauptschuljahr - Realschule (nur mit qualifizierendem Hauptschulabschluss) - Zweijährige Berufsfachschule