MPS Triathlon-Team beim Landesentscheid in Fulda

Junge Triathletinnen und Triathleten aus ganz Hessen machten sich auf den Weg nach Fulda und trafen sich im Rosenbad. Unter ihnen war auch dieses Jahr wieder das Team der Mittelpunktschule Goldener Grund (MPS), das sich, betreut von Sportlehrer Andreas Lüttke, beim Landesentscheid Triathlon im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia der Konkurrenz stellte. Einen besonderen Reiz stellt für die MPSler in diesem Rahmen das jährliche Aufeinandertreffen mit dem Team der IGS Wallrabenstein dar, welches mittlerweile schon „Derbycharakter“ hat. Im ersten Durchgang des im Staffelformat ausgetragenen Wettkampfes startete Marvin Heuser furios beim Schwimmen. Er übergab an Melissa Freis, die nach einer guten Radrunde Jan Lüttke auf die Laufstrecke schickte. Nachdem die drei Starter rotierend alle drei Disziplinen absolviert hatten, standen gute 55:42 Minuten zu Buche – und Wallrabenstein konnte um wertvolle Minuten distanziert werden. Im zweiten Durchgang ging für das Team der MPS zunächst Jan Glöckner ins Wasser und übergab an Tim Urbschat, der mit einer überragenden Leistung auf dem Rad viele Meter auf die zwischenzeitlich enteilte Konkurrenz gutmachen konnte. Supatcha Lekphet war so wieder in Schlagweite und kämpfte auf der Laufstrecke um ihre Position. In dem in diesem Jahr sehr stark besetzten Teilnehmerfeld nahm Wallrabenstein den Kampf an und schlug zurück. Mit 59:55 Minuten hatten die MPSler in diesem Durchgang um wenige Minuten das Nachsehen. So kam es vor der Siegerehrung auf beiden Seiten zu nervösen Hochrechnungen der Gesamtergebnisse. Am Ende waren es wenige Sekunden, die das Triathlon-Team der MPS vorne lag und die Freude über den Derbysieg 2019 war bei den Niederseltersern groß. Entsprechend motiviert wird das Training nun im Rahmen der Triathlon-AG, einem der zahlreichen sportlichen Angebote der Mittelpunktschule, wieder aufgenommen, um beim Landesentscheid in nächsten Jahr, dann in Kassel, wieder einen großen Kampf zu liefern.