Informationen zum Unterrichtsbetrieb in den kommenden Wochen: Gesundheitsfachliche Anordnung

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

das Gesundheitsamt des Landkreises Limburg-Weilburg hat heute Abend entschieden, dass in den kommenden beiden Wochen kein Präsenzunterricht stattfindet. Ausgenommen von der Regelung sind lediglich die Abschlussklassen. Außerdem wird für die Stufen 1 bis 6 eine Notbetreuung angeboten. Hintergrund ist die anhaltend hohe Inzidenz von über 200 im Landkreis Limburg-Weilburg.

Bitte beachten Sie, dass die Teilnahme am Präsenzunterricht der Abschlussklassen oder der Notbetreuung nur erlaubt ist, wenn die Schülerinnen und Schüler zweimal wöchentlich einen negativen Antigen-Test nachweisen können. Dies ist entweder möglich, indem sie in der Schule einen Laien-Selbsttest durchführen oder das Ergebnis eines Bürgertests vorlegen, das nicht älter als 72 Stunden ist.

Es gilt unverändert sowohl während des Unterrichts als auch in den Pausen sowie vor und nach dem Unterricht die Pflicht, einen medizinischen Mund-Nasenschutz zu tragen, also sogenannte OP-Masken oder auch Masken der Standards KN95/N95 oder FFP2. Für ausreichend Maskenpausen, in denen auch Nahrungsmittel zu sich genommen werden können, wird gesorgt. Dabei werden die Abstands- und Hygieneregeln eingehalten.

Diese Regelungen gelten zunächst bis zum 30. April 2021.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Lang