Die Mittelpunktschule Selters öffnet die Pforten

Am Tag der „Offenen Tür“ herrschte an der Mittelpunktschule Goldener Grund  Selters ein reges Treiben

Die Mittelpunktschule Selters bot ihren Gästen ein abwechslungsreiches Programm. Selbstgebastelter Weihnachtsschmuck, viele Leckereien sowie zahlreiche Aktivitäten und Angebote bereicherten den Vormittag.

Die MPS Goldener Grund Selters öffnete für alle Interessierten, besonders aber für die Kinder und Eltern der 4. Jahrgangsstufe, am Samstag, den 25.11.17 zwischen 10 und 13 Uhr ihre Türen. Zahlreiche Angebote begeisterten die zahlreichen kleinen und großen Besucher. Diese reichten vom Tablet-Einsatz, der Demonstration des nagelneuen 3-D-Druckers und der selbstprogrammierbaren Roboter über verschiedene naturwissenschaftliche Experimente bis hin zu den Wahlpflichtfächern Französisch und „Darstellendes Spiel“.

Zur Eröffnung der Veranstaltung führten die 4. Klassen einen Regentanz vor. Dieser wurde vom Grundschulchor unter der Leitung von Sylvia Weimer begleitet und erntete dafür einen tosenden Applaus. Nach einer Begrüßung informierten der Schulleiter Heiko Last, Konrektor Andreas Lang und Lehrerin Janine Meuer-Bassage über die Schule und ihre Schwerpunkte „Sport“ und „Digitale Bildung“. Die Gäste konnten sich so einen Überblick über die vielfältigen weiteren Angebote der MPS verschaffen. Die Kinder durften an verschiedenen Stationen bekannte und neue Unterrichtsfächer ausprobieren. Neben naturwissenschaftlichen Experimenten gab es die Möglichkeit, an lustigen Sportspielen in der Turnhalle und an verschiedenen Bastelaktivitäten teilzunehmen. Reger Betrieb herrschte beim „MitSingDing“ mit Referendar Christoph Kipping. Hier konnte jeder selbst kräftig mitsingen. Auf dem Schulhof führten einige Schüler einen Parcours mit Kunststücken des Schulhundes Molly in Eigenregie vor. In der Schulbibliothek veranstaltete das ehrenamtliche Schulbibliotheksteam unterschiedliche Lesungen. In entspannter und weihnachtlicher Atmosphäre gab es Kaffee und Kuchen und man konnte am Stand der 4. und 5. Klassen selbst gebastelten Weihnachtsschmuck erwerben, die im Kunstunterricht liebevoll hergestellt worden sind.

„Wir freuen uns, dass so viele Besucher die Gelegenheit genutzt haben, unsere Schule kennen zu lernen“, äußerte sich Heiko Last am Ende der Veranstaltung zufrieden.