Abschlussfeier 2022 – 35 Schülerinnen und Schüler bereit für einen neuen Lebensabschnitt

Am Freitag, den 15.07.2022 wurden im Rahmen einer festlichen Abschlussfeier 35 Schülerinnen und Schüler der Klassen 10a und 10b mit ihrem Realschulabschluss von der MPS verabschiedet. Einige von ihnen werden nun eine Ausbildung beginnen, andere eine weiterführende Schule besuchen.

Begonnen hatte die Abschlussfeier mit einem besinnlich ökumenischen Part. Gestaltet wurde dieser Teil durch die Abschlussklassen (Hannah-Katrin Eckert, Ramon Guckes, Dilara Cinar und Laura Süße) zusammen mit der Religionslehrerin und Pastoralreferentin Frau Ackva.

Nach der besinnlichen Einstimmung eröffneten die beiden Moderatorinnen Lucienne Bug und Katarina Löb den offiziellen Part der Feier. Danach folgten die Grußworte unseres Schuldezernenten Herrn Dr. Jung sowie des Bürgermeisters der Gemeinde Selters Herrn Bernd Hartmann. Beide Redner gingen noch einmal darauf ein, dass die Schülerinnen und Schüler mit ihrem erreichten Abschluss alle Wege offen haben und dass sie stolz auf das sein können, was sie erreicht haben. Schließlich seien sie gut auf die Zukunft vorbereitet, welche noch mit vielen schönen Erlebnissen auf sie wartet.

Es folgten liebevoll gestaltete Beiträge der Abschlussklassen. Mit ihren selbstverfassten Reden oder den gezeigten Foto- und Videoshows ließen die Abschlussschülerinnen und -schüler nochmals ihre gemeinsamen Erfahrungen und Erlebnisse der letzten Jahre Revue passieren. In ihren Reden blickten die Klassensprechinnen und Klassensprecher Mashal und Sumbal Malik (beide 10a) bzw. Jonas Groß und Noel Theiß (10b) nochmals auf ihre Schulzeit an der MPS zurück.

Vor der Überreichung der Abschlusszeugnisse ging Schulleiter Andreas Lang in seiner Rede auf das Wort Abschluss und jeden einzelnen Buchstaben ein. So steckt z.B. im ersten Buchstaben des Wortes A ein Anfang eines neuen Lebensabschnitts aber auch vielleicht Ängste vor diesem neuen Abschnitt. Des Weiteren bedankte Herr Lang sich noch einmal bei den Abschlussklassen für die tolle Zeit mit ihnen und ihren Eltern.

Im Anschluss überreichten die beiden Klassenlehrer Herr Schweitzer und Herr Mohr den stolzen Abschlussschülerinnen und -schülern ihre Zeugnisse. Traditionell wurden im Anschluss an die Zeugnisübergabe durch Herrn Görbig, den Vorsitzenden des Schulelternbeirates, die Sozialpreise (Mashal Malik und Hannah-Katrin Eckert) verliehen und die besten Abschlüsse (Supatcha Lekphet 1,5 und Noel Theiß 1,2) gewürdigt.

Bevor die Entlassungsfeier mit einem Sektempfang abgerundet wurde, bedankten sich die Klassen bei ihren Lehrkräften. Ein besonderer Dank der beiden Abschlussklassen gilt ihrem Haumeister und ihrer Sekretärin, den helfenden Eltern, dem Team vom Frühstücksverkauf sowie dem Förderverein der MPS. Beide letztgenannten haben die Abschlussklassen bei der Durchführung der Feier mit einer großzügigen Spende unterstützt.

Die Abschlussklassen 2021/2022

10a:           
Alexander Beck, Dilara Cinar, Anna Ernst, Lucas Govor, Ramon Guckes, Marlon Kuhn, Supatcha Lekphet, Katarina Löb, Mashal Malik, Sumbal Malik, Daimi Özdemir, Niklas Perkuhn, Jan Runkel, Jonathan Stath, Laura Süße, Pascual Zieba

10b:           
Zinedin Alikovic, Louis Bördner, Lucienne Bug, Calvin Duchardt, Hannah-Katrin Eckert, Alina Ernst, Paul Gröbner, Jonas Groß, Nancy Hilfrich, Isabel Jedmowski, Luis Kind, Joshua Körfer, Philipp Kratz, Lorenz Laubach, Anna Pinkel, Joana Staat, Brian Stanowsky, Noel Theiß

Känguru Mathematikwettbewerb

45 Kinder aus den Jahrgangsstufen 3 und 4 der Mittelpunktschule Goldener Grund in Selters nahmen dieses Jahr am internationalen Känguru Mathematikwettbewerb teil. Der Wettbewerb mit Teilnehmenden aus über 50 Ländern der Welt findet jedes Jahr im März statt und seit vielen Jahren beteiligt sich die MPS daran. Es gilt dabei Aufgaben in unterschiedlichen Schwierigkeitsniveaus zu lösen, die Inhalte aus sämtlichen Bereichen der Mathematik aufweisen und logisches Denken und Knobeln erfordern. Zwei Stunden lang hatten die Schülerinnen und Schüler zum Bearbeiten Zeit und nun gab es eine kleine Ehrung auf dem Schulhof. Lehrerin Sylvia Weimer, die den Wettbewerb koordiniert hatte, überreichte Urkunden und ein kleines Knobelspiel an alle Mädchen und Jungen, die teilgenommen hatten. Unter dem Applaus der Schülerinnen und Schüler der beiden Jahrgänge und ihren Lehrkräften verkündete Grundschulleiterin Bianca Flauger die beiden Besten. In der Jahrgangsstufe 3 erreichte Arlett Claus aus der Klasse 3b die meisten Punkte und konnte sich über einen Preis freuen. Bei den 4. Klassen erzielte Emma Theodoridis aus der Klasse 4c das beste Ergebnis und hatte auch die meisten Aufgaben in Folge richtig gelöst. Ein Känguru-T-Shirt war ihr Preis und die Anerkennung der anderen Kinder.

SpoSpiTo-Bewegungs-Pass an Grundschulen: Großer Erfolg

Über 75.000 Kinder haben bundesweit an der Aktion für mehr Gesundheit, Sicherheit und Umweltschutz auf dem Schulweg teilgenommen.

Die Herausforderung: Innerhalb von 6 Wochen mindestens 20-mal ohne Elterntaxi in die Schule zu kommen. Ob mit dem Fahrrad, dem Tretroller oder zu Fuß – Hauptsache das Auto blieb in der Garage. Kinder, die diese Aufgabe gemeistert haben, erhielten als Anerkennung für so viel Bewegung und Klimaschutz eine Urkunde! Doch der eigentliche Lohn war eine tägliche Bewegungs-Einheit noch vor Unterrichtsbeginn – und der Stolz, den Weg zur Schule selbst zurückgelegt zu haben. Zudem wurden unter allen erfolgreich teilgenommenen Kindern hochwertige Preise im Wert von 15.000 Euro verlost.

„Wir hätten nicht mit so vielen motivierten Kindern gerechnet, die fleißig ihre Unterschriften sammeln, um an der Aktion teilzunehmen“, so der Projektleiter Thomas Gansert vom SpoSpiTo (Sporteln, Spielen, Toben) -Team.

Das Bild zeigt die erfolgreichen Teilnehmer und die glücklichen Gewinner unserer MPS Goldener Grund. Ganze 118 Grundschulkinder haben erfolgreich alle Unterschriften gesammelt und erhielten von ihren Klassenlehrern*innen stolz ihre Urkunden. Die Klassen 1c und 2a erhielten zusätzlich ein Bewegungsspiel, da sie die meisten Urkunden erzielten.

Allen erfolgreichen Teilnehmern*innen einen herzlichen Glückwunsch!

Höher, schneller, weiter…MPS…

Nach der coronabedingten Zwangspause konnte am Mittwoch, 29. Juni 2022 endlich wieder der Grundschul-Leichtathletik-Wettkampf im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ in Eschhofen veranstaltet werden. Insgesamt nahmen 14 Mannschaften aus 11 Schulen teil.

Auch die MPS war natürlich wieder mit einem Team, bestehend aus jeweils 5 Schülerinnen und 5 Schülern, am Start.

Nach der ersten Disziplin, der Umkehrstaffel, folgte ein 8-minütiger Ausdauerlauf, bei dem das Team tolle 13.400 m sammeln konnte. Anschließend folgte der Zonenweitsprung und zum Schluss galt es noch einmal alle Kräfte für den abschließenden Heulerballwurf zu sammeln. Hier zeigte sich das Team als sehr erfolgreich und konnte viele wichtige Punkte einfahren.

Schließlich wurden die Athleten der MPS mit einem sensationellen 3. Platz auf dem Treppchen belohnt. Herzlichen Glückwunsch!

Die MPS-Mannschaft im Überblick:

Emma Keinbrecht, Lisa Oster, Marie Oster, Lina Otto, Mira Zimmer, Jonathan Honemann, Luis Kemptner, Marius Purwin, Luke Steier, Lias Zapf.

Bundesjugendspiele 2022

Am Dienstag, 21.06.2022 war es endlich wieder soweit. Die Bundesjugendspiele der Grundschule konnten erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie als Veranstaltung für alle Grundschulklassen auf dem Sportplatz in Niederselters stattfinden.

Bei optimalem Wetter ging es nach dem gemeinsamen Warm-Up klassenweise an die verschiedenen Disziplinen. So wurden Punkte im 50m-Sprint, beim Weitsprung und Ballwurf sowie im abschließenden 800m-Lauf gesammelt. Angefeuert wurden die Schülerinnen und Schüler auch durch zahlreiche Eltern, die der Veranstaltung beiwohnten.

Bei der abschließenden Siegerehrung konnte jedes Kind stolz auf seine erbrachte Leistung sein und bereits seine Urkunde in Empfang nehmen.

Ein besonderes Dankeschön gilt hier der LSG Goldener Grund unter der Leitung von Martin Rumpf, die für die Bundesjugendspiele in diesem Jahr im Rahmen der Sportwoche in Niederselters die Organisation übernommen hat! Vielen Dank an alle Helfer der LSG!