Kinder der Jahrgangsstufe 3 der MPS Goldener Grund zu Besuch in der Bäckerei

„Wie viele verschiedene Brote gibt es denn bei Ihnen in der Bäckerei?“ Viele Fragen hatten sich die Kinder der Jahrgangsstufe 3 der MPS Goldener Grund überlegt, bevor sie mit ihren Lehrkräften die Bäckerei Willert in Niederselters besuchten. Im Rahmen des Sachunterrichts steht das Thema „vom Korn zum Brot“ im 3. Schuljahr auf dem Lehrplan und jedes Jahr besuchen die jeweiligen Klassen an drei Tagen die Bäckerei im Ort. Die beiden Brüder Christof und Jürgen Willert antworteten geduldig und erklärten und zeigten den Jungen und Mädchen, wie die Abläufe in der Backstube funktionieren. Es duftete bereits köstlich nach Plätzchen, Gebäck und Brot als die Schüler die warme Stube betraten. Viele Geräte und Backwaren gab es zu sehen. Besonders interessant waren die Rührmaschinen, der Ofen und wie die Bäcker Gebäck und Plätzchen sorgfältig per Hand verzierten. Nachdem die Kinder viel gelernt und gesehen hatten, durften sie selbst Hand anlegen und aus einem vorbereiteten Teig Hefezöpfe flechten. „Das ist gar nicht so leicht!“, meinten einige der jungen Bäcker während ihrer Flechtversuche. Mit etwas Hilfe von einem der Bäcker oder der Lehrkraft hatte aber schließlich jedes Kind einen Zopf auf dem Backblech, wobei natürlich auch die eine oder andere kleine Teigprobe gekostet worden ist. Nun war etwas Geduld gefragt, denn die Zöpfe mussten erst gebacken werden. Groß war die Freude als die Klassen ihr Gebäck am nächsten Tag in die Schule gebracht bekamen und es zur Frühstückspause genießen durften. Schüler und Lehrkräfte waren sich einig, dass es ein toller Unterrichtsgang war und die Kinder viel über das Bäckerhandwerk erfahren konnten und wie Brot, Brötchen und Co hergestellt werden, bevor sie für uns zum Verkauf bereit liegen.