Außerordentliche Leistungen beim Hallentriathlon in Aulhausen

Positionskämpfe auf der Schwimmbahn, totale Verausgabung auf dem Fahrrad und dann die letzten Energiereserven für den abschließenden kräftezehrenden Hindernisparcours in der Sporthalle mobilisieren… das ist der inklusive Hallentriathlon des St. Vincenzstiftes in Rüdesheim- Aulhausen.

Bereits zum fünften Mal in Folge stellte sich das Triathlon-Team der Mittelpunktschule Goldener Grund Selters (MPS) dieser Herausforderung und reiste gemeinsam mit den Sportlerinnen und Sportlern der Max-Kirmsse Förderschule aus Idstein, mit der die Mittelpunktschule seit einigen Jahren im Fachbereich Sport partnerschaftlich verbunden ist, in den Rheingau. Die Athleten der MPS trainierten bereits seit Wochen im Rahmen der Triathlon-AG sowie im regulären Sportunterricht, um bestens vorbereitet an den Start zu gehen. Der Eifer zahlte sich aus und es wurden wieder einmal zahlreiche Siege und Podestplatzierungen in den unterschiedlichen Startklassen errungen. Im Mittelpunkt standen jedoch die sportlichen Begegnungen der Schülerinnen und Schüler mit und ohne Behinderung. Respekt, absolute Fairness und die gegenseitige Anerkennung der erzielten Leistungen prägten den ganzen Wettkampftag. Es zeigte sich einmal mehr, wie persönlich bereichernd Sport sein kann. Begleitet wurde die Gruppe von den Sportlehrkräften Cathie Hankel und Andreas Lüttke. Der Förderverein unterstützte die Teilnahme an diesem besonderen Tag und übernahm erneut die Kosten für den Bustransfer. Der inklusive Triathlon in Aulhausen hat somit inzwischen seinen festen Platz im sportlichen Jahreskalender der Mittelpunktschule. Der Schwerpunkt Sport erfährt dadurch eine Ergänzung, die über den sportlichen Gedanken hinweg auch einen wichtigen gesellschaftlichen Aspekt durch den Kontakt mit Menschen mit Behinderung aufgreift.

Die Triathleten der Mittelpunktschule freuen sich jetzt auf ihre nächsten anstehenden Wettkämpfe, den Triathlon in Hünfelden-Kirberg Anfang Mai und den Landesentscheid Triathlon im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ Anfang Juni in Fulda.