Vorlesewettbewerb an der MPS – Isabell Schäfer liest am besten

Bundesweit treten Jahr für Jahr Schüler und Schülerinnen der 6. Klassen beim Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels an. Am Donnerstag, den 13.12.2018, war es auch an der MPS Goldener Grund wie jedes Jahr soweit. Die vier besten Leser des Klassenentscheids (Paul König, Bastian Rembser, Isabell Schäfer und Colleen van Harten) der Jahrgangsstufe sechs haben beim Schulentscheid zunächst aus einem Buch ihrer Wahl vorgelesen, anschließend las jeder Teilnehmer rund drei Minuten aus einem unbekannten Buch vor.

Nach dem Abschluss der Leserunden hatte es die Jury – bestehend aus dem stellvertretenden Schulleiter Andreas Lang, Bürgermeister Bernd Hartmann, dem ortsansässigen Buchhändler Erhard Linz sowie den Deutschlehrerinnen Katharina Leichthammer und Lara Höhler – nicht leicht, denn alle vier Sechstklässler haben ihr Bestes gegeben. Mit einem knappen Vorsprung konnte sich die Jury jedoch auf Isabell Schäfer aus der Klasse 6b von Katharina Leichthammer einigen. Besonders mit ihrer gelungenen Lesetechnik sowie der Textauswahl konnte Isabell die Jury überzeugen. Zweitplatzierte wurde Colleen van Harten.

Alle vier Teilnehmer und Teilnehmerinnen wurden mit Urkunden und Buchpreisen – gesponsert vom Schulelternbeirat – ausgezeichnet.

Musikalische Einstimmung auf Weihnachten

Zu einer Stunde mit weihnachtlicher Musik lud die Grundschule der Mittelpunktschule Goldener Grund Selters Eltern und Interessierte in die katholische Kirche nach Niederselters ein. Die Lehrkräfte hatten mit den Klassen der Jahrgangsstufen 2 und 3 ein buntes und abwechslungsreiches Programm dargeboten, das die Hektik vor den Feiertagen vergessen ließ. Nach der Begrüßung durch Grundschulleiterin Bianca Flauger stimmten die Klassen 3a und 3c unter der Leitung von Christina Bähr und Annette Schreiber passend mit dem Lied „Wieder kommen wir zusammen“ in das Konzert ein. Das Gedicht „Weihnachtstrubel“ der 3c regte zum Nachdenken im Advent an. Flott ging es zu beim Stück der Klasse 2b, in dem sich der Weihnachtsmann das Bein gebrochen hatte. Enrico Groß und Sylvia Weimer hatten es mit den Kindern einstudiert und bei einigen Mitschülern damit einen echten Ohrwurm hinterlassen. Die Klasse 2a von Bianca Flauger spielte auf den amerikanischen Klangstäben „Jingle Bells“, was in der Akustik der Kirche besonders schön zum Ausdruck kam. Musiklehrer Christoph Kipping ist es gelungen, die Klasse 3b harmonisch zwei Lieder zum Besten geben zu lassen, begleitet auf dem Klavier. Einen Solobeitrag traute sich die Zweitklässlerin Margarete Uhlenbrauck zu, die „Lasst uns froh und munter sein“ auf dem Klavier spielte und dafür großen Applaus erhielt. Anna-Lioba Heun hatte mit der Klasse 2c auf Boomwhackers ein Stück gespielt, das die Zuschauer erhören mussten. Die bunten Röhren, die von den Kindern auf dem eigenen Körper zum Klingen gebracht wurden, ließen schnell erkennen, dass es sich hierbei um „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ handelte. Kling Glöckchen wurde zweimal aufgeführt, einmal von der Klasse 2c mit Orffinstrumenten und anschließend von der Klasse 3a als Cupsong. Musiklehrerin Christina Bähr hatte dafür mit bunten Bechern lange in der Klasse geübt und es war erstaunlich, wie rhythmisch exakt dabei die Bewegungen im Einklang mit der Musik waren. Zwei Stücke der Klassen 3a und 3c folgten, bevor alle gemeinsam „Oh du Fröhliche“ zum Ausklang anstimmten. Für die Technik sorgten souverän die Lehrkräfte Christoph Kipping und Jessica Hahn und der Schüler Pascal Meyer. Das Konzert war sehr gut besucht und zahlreiche Eltern waren gerührt, als sie ihre Kinder so musikalisch auf der Bühne erlebten. Mit einer Spende am Ausgang honorierten die Besucher die Mühe der Grundschulkinder und ihrer Lehrkräfte, bei den sich Bianca Flauger herzlich für das Engagement bedankte.

dav

Gemeinsame Erklärung der Bürgermeister Groos & Hartmann zum Schulstandort

„Aktuell wird im Ausschuss für Jugend, Schule und Bau des Kreistages des Landkreises Limburg-Weilburg die Zusammenführung der „Mittelpunktschule Goldener Grund“ in Selters (Taunus) und der „Schule im Emsbachtal“ in Brechen zu einer Verbundschule mit dem Bildungsangebot Grund-, Haupt- und Realschule diskutiert.

„Gemeinsame Erklärung der Bürgermeister Groos & Hartmann zum Schulstandort“ weiterlesen

Informationen des SEBs

Hier informiert der SEB in Zukunft in unregelmäßigen Abständen.


Aktuell ist die MPS in aller Munde – die Zeitungsberichte überschlagen sich, die Ereignisse sind teilweise noch schneller. Am 11.12. findet die nächste Sitzung des Schulausschusses in der Aula der Theodor Heuss Schule in Limburg statt. Ab 19:30 geht es hier wieder um die Zukunft unserer Schule. Am 14.12. ist dann die Kreistagssitzung in Löhnberg auf der der neue Schulentwicklungsplan für den Goldenen Grund verabschiedet werden soll.
Momentan ist es so, daß die Schulen in Niederbrechen und unsere zusammengelegt werden sollen und so eine neue Schule entsteht – d.h. die MPS verliert ein Stück ihrer Identität. Aber wir sind dadurch auch auf Jahre gesichert. Die Planungen zur Umsetzung sollen die beiden Schulen dann gemeinsam angehen. Wir hoffen, dass bis dahin unser Herr Lang nicht nur ein kommissarischer sondern ein „echter“ Leiter der MPS ist.

Schulelternbeirat 2018/2019

Bei der Wahl zum Schulelternbeirat wurde ich zum Vorsitzenden gewählt. Mein Name ist Martin Rumpf (geb. Picogna). Ich bin 54 Jahre alt, verheiratet und habe zwei Kinder. Amelie besucht die 1a seit diesem Schuljahr. Für Rückfragen Anregungen etc. erreichen Sie mich unter martin.rumpf@online.de oder auch unter 015201920118.

Protokolle können in der Dateiablage in Lanis-Online eingesehen und heruntergeladen werden.