Allgemeinverfügung des Landkreises Limburg-Weilburg zum Mund-Nasen-Schutz ab Klasse 5

Liebe Eltern,

aufgrund der veröffentlichten Allgemeinverfügung des Landkreises Limburg-Weilburg gelten ab Donnerstag, den 22.10.2020 (bis voraussichtlich 16.11.2020),  folgende Regeln:

  • Während des Präsenzunterrichts ab der Jahrgangsstufe 5 im Klassen- und Kursverband besteht die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Diese Pflicht gilt auch in den Schulkantinen, außer beim Sitzen auf dem eigenen Platz am Tisch.
  • Eine Ausnahme dieser Pflicht besteht nur für Personen, die aufgrund von gesundheitlichen Beeinträchtigungen keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können oder falls die vom Robert-Koch-Institut festgelegten allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln, insbesondere der Abstand von 1,50 Meter zu anderen Personen, dauerhaft eingehalten werden können.
  • Der Sportunterricht darf ausschließlich kontaktlos und unter Beachtung eines dauerhaften Mindestabstandes von 1,50 Meter zu anderen Personen erfolgen. Bevorzugt sollte er im Freien stattfinden.
  • Plexiglas-Kinnvisiere, die lediglich Teile des Gesichtes (Mund) bedecken, gelten nicht als Mund-Nasen-Bedeckung im Sinne dieser Allgemeinverfügung und sind zu diesem Zwecke verboten. Wenn ein Gesichtsvisier benutzt wird, dann ausschließlich solche, die das gesamte Gesichtsfeld adäquat bedecken (also auch unten und an den Seiten). Es gilt die Empfehlung, auf eine Alltagsmaske (Mund-Nasen-Bedeckung) zurückzugreifen.
    Bitte lassen Sie uns vorab ein Attest zukommen, wenn eine Schüler*in vom Tragen einer Maske befreit werden muss.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Lang

Mittelpunktschule Goldener Grund bleibt in Bewegung

Zum zweiten Mal wurde die MPS Goldener Grund nun durch das Schulamt für ihr Engagement im Bereich Bewegung und Wahrnehmung ausgezeichnet. 2015 bekam sie das erste Zertifikat von „Schule und Gesundheit“ und baut den Schwerpunkt Bewegung und Sport seitdem kontinuierlich aus. Schulleiter Andreas Lang bedankte sich in seiner Ansprache beim Gesundheitsteam bestehend aus Konrektorin Bianca Flauger, Sportfachleiterin der Grundschule Cathie Hankel und Sportfachleiter der Sekundarstufe Andreas Lüttke, die sich für die Rezertifizierung eingesetzt hatten und das Konzept aktualisiert, eingereicht und dem Schulamt vorgestellt hatten. Er machte deutlich, dass Bewegung nicht nur das schulische Lernen günstig beeinflusse, sondern auch das soziale Miteinander der Heranwachsenden stärke. Deshalb liegt es Schulleitung und Kollegium der MPS am Herzen, hier einen wichtigen Beitrag zur Bewegungsförderung zu leisten.

Zahlreiche Aktionen und Kooperationen sind in den letzten Jahren hinzugekommen, ganz aktuell sind das eine AG im nahegelegenen Fitnessstudio und eine Unterrichtseinheit Eishockey für eine der 4. Klassen in der Diezer Eishalle. Selbst in Zeiten von Corona waren die Schülerinnen und Schüler in Bewegung mit einem Mitmachtraining der Lehrkräfte für die Grundschulkinder zu Hause, sowie einem gemeinsam mit dem Schulelternbeirat ins Leben gerufenen Wettbewerb. Dieser hatte die Klassen 1 bis 10 zum Sammeln von täglichen Bewegungszeiten aufgerufen und der Einsatz wurde mit großzügigen Gewinnen vom Elternbeirat gewürdigt. Martin Rumpf nahm als Stellvertreter der Eltern an der kleinen Feierstunde im Freien teil und freut sich, dass die MPS so vielfältige Bewegungsanreize schafft. Melina Lottermann und Larissa Glasner aus der 7. Klasse von Christina Schaaf führten eine selbst einstudierte Darbietung mit Springseilen vor, die mit kräftigem Applaus honoriert wurde. Schulamtsdezernent Dr. Michael Jung meinte in seiner sich anschließenden Rede, diese Vorführung zeige deutlich, dass es ohne Absprache und Teamarbeit nicht ginge. Er gratulierte der MPS und unterstrich die positiven Aspekte von Bewegung, bevor er Andreas Lang die neue Urkunde für die Schule verlieh. Alle freuten sich über die Auszeichnung und sehen es als Motivation den sportlichen Schwerpunkt beizubehalten und weiter zu stärken. Zum Abschluss zeigte eine Gruppe aus der Klasse von Andreas Lüttke mit einem Square Dance einen kurzweiligen und bewegungsfreudigen Abschluss.

Brief zum Schuljahresbeginn

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der MPS,

die ersten Tage des neuen Schuljahres haben wir erfolgreich geschafft. Wir danken allen, die sich umsichtig verhalten und die AHA-Regeln beachten! Wichtig ist, dass wir vernünftig bleiben, um den Präsenzunterricht weiterhin gewährleisten zu können!
In diesem Brief möchten wir Ihnen einige Infos zum Schuljahresbeginn geben.

Personelles
Wir freuen uns, mit Frau Fay eine neue engagierte Kollegin gefunden zu haben. Sie ist jetzt Klassenlehrerin der Klasse 3c. Frau Carolin Wagner ist aus der Elternzeit zurückgekehrt und hat eine 5. Klasse übernommen.

Kopiergeld
Aufgrund der Schulschließung im letzten Halbjahr verzichten wir im ersten Halbjahr auf das Einsammeln von Kopiergeld. Viele von Ihnen haben in der Zeit des Fernunterrichts zu Hause für die Kinder gedruckt, so dass wir dies nun etwas ausgleichen möchten.

Religion und Ethik
Um eine Durchmischung der Klassen in der Anfangszeit zu vermeiden, fand in den ersten zwei Wochen der Religions- und Ethikunterricht im Klassenverband statt. Es wurden allgemeine Inhalte im Sinne von Ethik vermittelt.

AG-Angebote und Einwahl
Aufgrund der Pandemie können einige beliebte AGs leider nicht stattfinden. Dennoch haben wir für das aktuelle Schuljahr ein Angebot für unsere Schüler*innen zusammengestellt. Nähere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der Homepage des Fördervereins: www.foerderverein-mps-selters.de

Folgende AGs werden angeboten:

AG Klassen Wochentag
Fitness AG (Sportstudio Folda) 8-10 Montag
„Digitale Helden“ 7-9 Dienstag
Kinderleichtathletik 1-2 Mittwoch
Leichtathletik 3-4 Mittwoch
Chor 3-10 Mittwoch
Handball 2-4 Freitag

 

Die Anmeldung der Angebote der Kreismusikschule „IKUBU“ (Instrumente kunterbunt), „KidsBand“ und einzelne Kurse werden separat abgefragt. Kinder, die in der Betreuung sind, können zudem an Angeboten der „Schülerinsel“ teilnehmen, die online zu finden sind.

Freundliche Grüße

Andreas Lang, Bianca Flauger und Karsten Schweitzer

Neue 5er an der MPS Goldener Grund

38 erwartungsvolle Fünftklässler wurden am ersten Schultag im neuen Schuljahr in der Dreifeldhalle der MPS Goldener Grund eingeschult. Die Religionslehrerin Bernadette Ackva gestaltete einen besinnlichen Einstieg. Unterstützt wurde sie dabei von Musiklehrer Christoph Kipping am Klavier und dem Schüler Timo Heuser an der Gitarre. Außerdem erfreuten Schülerinnen der beiden 6. Klassen mit tollen Tanz- und Rope-Skipping-Vorführungen.

Schulleiter Andreas Lang wünschte den Jungen und Mädchen eine schöne Schulzeit an der MPS und freute sich auf gute Zusammenarbeit mit den Eltern. Die beiden Klassenlehrerinnen Carolin Wagner und Daniela Pfeiffer durften sich gemeinsam mit ihren Schülerinnen und Schülern über Schatzkisten freuen, die von den Sechstklässlern als Willkommensgeschenk überreicht wurden. Der Vorstand des Fördervereins spendierte jedem Erstklässler eine Einschulungsbrezel vom örtlichen Bäcker.Wichtig war dem Team der MPS dabei, dass dieser Tag für die Kinder im Zentrum stand und Corona zwar präsent ist, aber eben nur gewisse Rahmenbedingungen vorgibt.

Text: Daniela Pfeiffer

54 ABC-Schützen an der Mittelpunktschule

„Ich freue mich aufs Rechnen!“ „Ich möchte lesen lernen!“, so äußerten sich einige der 54 neuen Erstklässler*innen, die am Dienstag an der Mittelpunktschule Goldener Grund aufgenommen wurden. Ein bisschen  aufgeregt waren sie dabei schon, aber das gehört schließlich dazu. Pandemiebedingt gab es diesmal drei Einschulungsfeiern, zu denen Konrektorin Bianca Flauger klassenweise eingeladen hatte. Den Beginn machte am Morgen die Klasse 3a von Catherine Hankel, gefolgt von Jessica Elsens Klasse 3b und Annette Schreibers 1c. Zusammen mit der Schulleitung und der jeweiligen Klassenlehrerin empfingen auch Förderschullehrerin Janina Lange und Sozialpädagogin Vanessa Arndt (UBUS) die Schulneulinge und ihre Eltern im dekorierten Gemeinschaftsraum der MPS. Die Paten aus dem 4. Schuljahr grüßten mit einem Willkommensbild für jedes Kind. Pastoralreferentin Bernadette Ackva sprach kurze segensreiche Worte. Eine amüsante Geschichte zur Einschulung lasen die Lehrkräfte ihren neuen Klassen und den Gästen vor, bevor es dann gemeinsam mit dem Klassenmaskottchen zum ersten Unterricht in den Klassenraum ging. Währenddessen gab es noch Informationen und Gesprächsmöglichkeit für die Eltern. Der Vorstand des Fördervereins stellte Getränke zur Verfügung und spendierte jedem Erstklässler eine Einschulungsbrezel vom örtlichen Bäcker. Die kleineren Feiern in der jeweiligen Klassengemeinschaft ermöglichten gleich einen Überblick für Eltern, Kinder und Lehrerin und schufen einen persönlichen Rahmen, den viele als sehr angenehm empfanden. Wichtig war dem Team der MPS dabei, dass dieser besondere Tag für die Kinder im Zentrum stand und Corona zwar präsent ist, aber eben nur gewisse Rahmenbedingungen vorgibt. Stolz kamen die Kinder nach ihrer ersten Schulstunde zurück zu den Eltern. Zurecht!

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM SCHULSTART

Liebe Eltern der MPS,

die Pandemie ist weiterhin Teil unseres Alltags. Leider haben Achtsamkeit und Vorsichtsmaßnahmen bei zu vielen Menschen in den letzten Wochen stark nachgelassen und die Infektionszahlen steigen täglich an. Damit der Schulstart sicher gelingt, sollten wir alle an einem Strang ziehen und aufmerksam sein. Bitte lesen Sie dieses Schreiben sorgfältig!

Wenn Ihre Familie in den Ferien in einem Risikogebiet war, lassen Sie sich testen, falls noch nicht geschehen und halten Sie die Quarantäne ein. Auch allen, die geflogen sind, empfehlen wir einen Test. Wenn Ihr Kind oder ein Familienmitglied in Ihrem Hausstand Symptome einer COVID-19-Erkrankung aufweist oder positiv getestet wurde, begeben Sie sich in Quarantäne und kontaktieren Sie den Hausarzt/das Gesundheitsamt.

In der Schule müssen auch weiterhin Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden. 2 m Abstand sind (wann immer möglich) im Gebäude und auch in den Pausen einzuhalten. Es gilt eine Maskenpflicht auf dem gesamten Gelände der Schule, auch jetzt in den Pausen und am Bus sowie im Bus.  Im Unterricht kann der Mund-Nasen-Schutz in einem eigenen Behälter oder einer Tüte am Platz abgelegt werden. Bitte geben Sie Ihrem Kind eine entsprechende Aufbewahrungsmöglichkeit mit und reinigen Sie diese täglich und gründlich. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, den Schutz während des Unterrichts zu tragen, wenn Sie oder Ihr Kind dies wünschen.

In den Klassen wird es eine feste Sitzordnung geben, die auch dokumentiert ist. Die Tische werden mit Abstand gestellt, soweit dies möglich ist.

Die Hände sind vor und nach dem Unterricht, nach der Pause und nach dem Toilettengang zu desinfizieren.

Bitte besprechen Sie im Vorfeld mit Ihrem Sohn oder Ihrer Tochter die Hygiene- und Abstandsregeln.    Wir werden diese zu Schulbeginn ebenfalls aufgreifen und den Kindern eine Hygiene-Checkliste austeilen.

In der Betreuung kann in vollen Räumen ebenfalls nach Ansage eine kurzzeitige Aufforderung zum Tragen der Maske erfolgen, besonders in den ersten beiden Wochen zu Schulbeginn und in der Mittagszeit, wenn viele Kinder gleichzeitig vor Ort sind. Die Kinder werden so gut wie möglich verteilt und sich oft im Freien aufhalten, so dass dann kein Mund-Nasenschutz getragen werden muss. Während der Hausaufgabenbetreuung braucht die Maske nur getragen werden, wenn eine direkte Hilfe oder Kontrolle der Aufgaben erfolgt und der Abstand nicht eingehalten werden kann. Die Gruppen werden möglichst klein gehalten. Das Betreuungspersonal wird zudem regelmäßig lüften und desinfizieren.

Wir alle sind gefordert, unseren Teil zu einem regulären Schulbetrieb beizutragen und eine weitere Schulschließung zu verhindern. Helfen Sie mit und bleiben Sie gemeinsam mit den Kindern wachsam und vor allen Dingen gesund!

Auf einen guten Start in das neue Schuljahr grüßen Sie herzlich

Andreas Lang, Bianca Flauger und Karsten Schweitzer

Schulbeginn an der MPS Goldener Grund in Selters

Das neue Schuljahr beginnt für die Schülerinnen und Schüler der MPS Goldener Grund wie folgt: Die Klassen 2-4 der Grundschule haben am Montag, 17.08.2020 von der 1. bis zur 4. Stunde Unterricht bei der Klassenlehrkraft. Die Klassen 6 bis 10 haben von der 2. bis zur 5. Stunde Klassenlehrerunterricht. Die neuen Kinder der 5. Klassen werden am Montag um 09.00 Uhr mit einer kleinen Feier eingeschult. Die Schulneulinge des 1. Jahrgangs werden klassenweise am Dienstag eingeschult. Die Uhrzeiten entnehmen Sie bitten den versandten Einladungen.

Aufgrund des Pandemiegeschehens gelten bei beiden Aufnahmefeiern die bekannten Abstands- und Hygieneregeln sowie Maskenpflicht. Es können pro Kind zwei angemeldete Personen teilnehmen. Die ausgefüllte Gästeregistrierung ist bitte mitzubringen, die anwesenden Personen müssen denen der Anmeldung und der Registrierung entsprechen. Ein Einlass ohne Anmeldung ist leider nicht möglich.