Ferienakademie in den letzten beiden Wochen der Sommerferien

Liebe Eltern,

die Corona-Krise hat uns allen in den vergangenen Wochen und Monaten einen hohen Einsatz abverlangt. Wir mussten den Schulalltag für Ihre Kinder unter schwierigsten Umständen neu denken und organisieren. Auch Sie als Eltern haben große Anstrengungen unternommen, um das häusliche Lernen für Ihre Kinder so gut wie möglich zu gestalten. Ich möchte Ihnen für dieses große Engagement herzlich danken.

Wir haben in den letzten Wochen schrittweise wieder geöffnet. Einige Schülerinnen und Schüler haben nach einer längeren Zeit ohne Präsenzunterricht Unterstützungsbedarf. Es ist uns wichtig, dass diese Schülerinnen und Schüler in den Sommerferien Lernangebote erhalten, um mit frischer Motivation und gut vorbereitet in das kommende Schuljahr zu starten.

Aus diesem Grund möchte ich auf ein Angebot des Landes Hessen aufmerksam machen, das den Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 1 bis 8 eine besondere Fördermaßnahme anbietet. Sie können in den Sommerferien in kleinen Lerngruppen von rund zehn Schülerinnen und Schülern eine Förderung in den Fächern Deutsch, Mathematik und gegebenenfalls Englisch erhalten. Die Kurse finden in den beiden letzten Ferienwochen statt. Das Angebot wird durch Lehramtsstudierende, ehrenamtliche Personen, pensionierte und interessierte Lehrkräfte umgesetzt. Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst unterstützen bzw. ergänzen das Angebot. Die Kurse werden in diesen beiden Wochen jeweils von Montag bis Donnerstag in einem vierstündigen Lernangebot (9:00-13:00 Uhr) möglichst wohnortnah und flächendeckend angeboten. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die geltenden Hygieneregeln und der Infektionsschutz werden berücksichtigt.

Sollten Ihr Interesse geweckt worden sein, dann können Sie Ihr Kind bzw. Ihre Kinder bis zum 5. Juli 2020 unter https://kultusministerium.hessen.de/angebote-in-den-ferien/ferienakademie2020
anmelden. Sie erhalten bis zum 14. Juli eine Rückmeldung mit weiteren Informationen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Ihren Kindern schöne und erholsame Ferien.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Lang

Elternbrief Juni 2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der MPS,       

ein Schuljahr der etwas anderen Art geht zu Ende. Flexibilität und Organisation, häufig kurzfristig, waren in den letzten Monaten von Ihnen und uns verlangt. Insgesamt kann man sicher sagen, dass wir die neue herausfordernde Situation bis hierher gemeinsam gut gemeistert haben. Ihr Engagement in der Schule, aber in letzter Zeit ganz besonders auch zu Hause mit Ihrer Unterstützung beim Lernen, wissen wir zu schätzen und sagen herzlich danke dafür.

Zeugnisausgabe  
Die Schüler*innen der Sekundarstufe erhalten ihr Zeugnis nächste Woche am jeweils letzten Präsenztag. Die Ausgabe der Zeugnisse für die Grundschulkinder findet regulär am Freitag, 03.07.2020 in der 3. Stunde statt.

Zeugnisausgabe für Schüler*innen im Fernunterricht 
Für Schüler*innen, die derzeit nicht am Präsenzunterricht teilnehmen, findet die Abholung der Zeugnisse am Freitag, 03.07.2020 von 08.00 bis 09.00 Uhr am Fenster des Musikraumes (seitlich in Richtung des Haupteingangs) statt. Bitte mit Maske!

Sommerferien
Am Freitag, 03.07.2020 beginnen die Sommerferien. Die Kinder der Klassen 1 und 2 kommen zur 2. Stunde, alle anderen Schüler*innen zur 1. Stunde. Der Schultag endet für alle nach der 3. Stunde. Die Busse fahren. Die Schulbücher verbleiben bei den Schüler*innen und werden bitte am ersten Schultag mitgebracht.

Erreichbarkeit in den Ferien     
Das Sekretariat ist in der ersten und in den letzten beiden Ferienwochen besetzt. Eine telefonische Erreichbarkeit besteht von 09.00 – 11.00 Uhr.

Schulbeginn   
Wir sehen uns wieder am 17.08.2020. Die Grundschule hat an diesem Tag von der 1. bis zur 4. Stunde Klassenlehrerunterricht und die Sekundarstufe von der 2. bis zur 5. Stunde. Montags werden die neuen Fünftklässler*innen aufgenommen und dienstags die Erstklässler*innen. Nach derzeitigem Stand gehen wir von einem regulären Schulbetrieb nach den Ferien aus. Schauen Sie in der letzten Woche sicherheitshalber auf unserer Homepage und in Ihrem E-Mail-Postfach nach, falls sich aufgrund der Pandemieentwicklung kurzfriste Änderungen ergeben sollten.

Abschied und Neubeginn    
Allen Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 4 und 10, die unsere Schule verlassen, wünschen wir viel Erfolg auf dem weiteren Lebensweg. Den Kindern der Jahrgangsstufe 4, die hier an der MPS bleiben, wünschen wir alles Gute und freuen uns, euch nach dem Sommer weiterhin begleiten zu dürfen!
Nach den Ferien wird Frau Wagner aus der Elternzeit zurück an unsere Schule kommen. Frau Janke-Hermann wird in ihr wohlverdientes Sabbatjahr entlassen, für das wir ihr von Herzen die besten Wünsche mitgeben. Eine neue Grundschullehrerin ist uns in Aussicht gestellt worden.

Für Sie und Ihre Familien eine erholsame Sommerzeit! Bleiben Sie mit den Kindern achtsam und gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Lang, Bianca Flauger, Karsten Schweitzer

Nächster Öffnungsschritt für Grundschulen am 22.06.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte der Schüler*innen der Jahrgangsstufen 1 – 4

Wie Sie sicher den Medien entnommen haben, sollen die Schüler*innen der Jahrgangsstufen 1 bis 4 noch vor den Sommerferien zwei Wochen lang wieder täglich im Klassenverband die Schule besuchen.

Die Umsetzung sieht an der MPS folgendermaßen aus: Ab Montag haben die Jahrgänge 1 und 2 von der 2. bis zur 5. Stunde Unterricht, die Jahrgänge 3 und 4 von der 1. bis zur 5. Stunde. Der inhaltliche Schwerpunkt des Unterrichts liegt weiterhin auf den Fächern Deutsch, Mathematik, Sachunterricht sowie ab der 3. Klasse Englisch.

Dieser weitere Öffnungsschritt soll vollzogen werden, weil laut Kultusministerium aktuelle Forschungsergebnisse zeigen, dass eine fest zusammengesetzte Klasse bzw. Gruppe für die weitere Entwicklung des Infektionsgeschehens entscheidender ist als die individuelle Gruppengröße. Aufgrund dieser Erkenntnisse werden die Jahrgänge im festen Klassenverband unterrichtet. Zudem hat jede Klasse einen festgelegten Raum sowie einen festen Stamm an unterrichtenden Lehrkräften, wenn möglich überwiegend die Klassenlehrkraft.

Innerhalb der Klasse muss nun der Mindestabstand nicht mehr eingehalten werden.

Die Notfallbetreuung wird ab dem 22.06.2020 nicht mehr angeboten. Es greift dann wieder die reguläre Betreuung. Dort gilt die Abstandsregel, da es hier zu Kontakten außerhalb der Klasse kommt und eine feste Gruppenbildung wie am Unterrichtsvormittag organisatorisch nicht umsetzbar ist. Bitte besprechen Sie die Betreuungszeiten rechtzeitig mit dem Team der „Schülerinsel“.

Für die Umsetzung der geplanten Phase der weiteren Öffnung sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen: Bitte achten Sie auch zukünftig darauf, dass Sie Ihr Kind nicht mit Krankheitssymptomen (z.B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust Geschmacks-/Geruchssinn, Halsschmerzen, Gliederschmerzen, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall) zur Schule schicken. Bei Anzeichen einer Erkrankung muss das Kind dem Unterricht fernbleiben. Treten im Verlauf des Schultages Symptome auf, kann Ihr Kind nicht mehr im Klassenverband verbleiben und muss umgehend abgeholt werden.

Die Öffnung der Schule und die Beschulung im Klassenverband ruft bei Ihnen möglicherweise Bedenken hervor, die nachvollziehbar sind. Wenn Sie als Eltern der Schulleitung in schriftlicher Form erklären, dass eine Teilnahme am Unterricht in der Schule nicht erfolgen soll, muss Ihr Kind nicht am Unterricht in der Schule teilnehmen. Die betreffenden Kinder erhalten dann Arbeitsmaterial für unterrichtsersetzende Lernsituationen zu Hause.

Im Folgenden werden noch zusätzliche Informationen für Eltern von Schülerinnen und Schülern, die zusätzlich sonderpädagogische Förderung erhalten, gegeben:

Da Infektionsbrücken vermieden werden sollen, kann die Förderschullehrkraft nicht wie gewohnt Schüler*innen in mehreren Klassen sonderpädagogisch fördern, sondern wird im Unterricht möglichst nur in einer Klasse eingesetzt werden. Dies kann zur Folge haben, dass Ihr Kind in nächster Zeit nicht mehr zusätzlich im Unterricht sonderpädagogische Förderung erhält, sondern in den Unterricht seiner Klasse geht.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Lang, Bianca Flauger und Karsten Schweitzer

Betreuungsangebot ab dem 02.06.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

die behördlichen Vorgaben sehen weitere Schritte in Richtung einer Normalisierung des Schulbetriebs vor. Wir freuen uns, dass wir nun auch wieder Betreuungsangebote – über das Maß der Notbetreuung hinaus – anbieten dürfen.

Um das Betreuungsangebot ab dem 02.06.2020 für alle sinnvoll zu gestalten und das Infektionsrisiko möglichst gering zu halten, bieten wir den Eltern, die üblicherweise eine Betreuung über den Förderverein nutzen, Folgendes an:

Jedes Kind, das am Präsenzunterricht teilnimmt, kann an diesem Tag im Rahmen seines üblichen Zeitkontingents eine Betreuung in Anspruch nehmen. Geschwisterkinder können an diesen Tagen ebenfalls betreut werden.

Die Inanspruchnahme ist freiwillig, nach Anmeldung aber verpflichtend.

Der Bedarf ist bitte frühzeitig per Mail unter schuelerinsel@foerderverein-mps-selters.de, jedoch spätestens bis Freitag, 12:00 Uhr, für die kommende Woche anzumelden. Wir behalten uns vor, die Vergabe der Plätze bei hoher Nachfrage auf einzelne Tage zu beschränken. Bitte warten Sie nach Anmeldung unsere schriftliche Bestätigung ab.

Wie in der Schule auch, raten wir zum Mitführen eigener Mund-Nasen-Bedeckungen in den Räumen der Schülerinsel.

Eltern, die unabhängig vom Angebot der Schülerinsel, die Notbetreuung nutzen möchten und hierfür berechtigt sind, melden ihren Bedarf bitte weiterhin unter notfallbetreuung@mps-selters.de. Wer die Notbetreuung schon nutzt, muss sich hierfür nicht erneut anmelden. Änderungen sind bitte nach wie vor schriftlich mitzuteilen.

Eine Mittagsverpflegung kann im Moment leider noch nicht angeboten werden. Bei ausreichender Nachfrage können wir ab dem 08.06.2020 wieder ein warmes Mittagessen, oder Lunchpakete anbieten. Hierzu brauchen wir Ihre Unterstützung in Form einer kurzen Bedarfsmeldung bis zum 29.05.2020 an mittagessen@foerderverein-mps-selters.de. Rückfragen zum Essen sind ebenfalls an diese Adresse zu richten. Bis dahin geben Sie Ihren Kindern bitte ausreichend Verpflegung für den Tag mit.

Wir bitten zudem um Verständnis dafür, dass wir aus Gründen der Reduzierung des Infektionsrisikos derzeit noch keine AGs anbieten können.

Wir hoffen, dass die weitere Öffnung unseres Betreuungsangebots Sie bei der Bewältigung der aktuellen Herausforderungen unterstützt.

Freundliche Grüße

Andreas Lang und Christina Rumpf

4. Klassen starten am Montag mit Präsenzunterricht

Liebe Eltern,

soeben haben wir erfahren, dass die klagende Schülerin ihren Eilantrag vor dem Hessischen Verwaltungsgerichtshof zurückgenommen hat.

Damit steht der Wiederaufnahme der Präsenzbeschulung für Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen ab kommendem Montag nichts im Wege.

Viele Grüße

Andreas Lang

Wiederaufnahme des Schulbetriebes am 18.05.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte der MPS,

wie Sie wissen, beginnt am Montag, 18.05.2020 wieder der Präsenzunterricht für die Schüler*innen der Jahrgangsstufe 4  und der Sekundarstufe I.

Die Gesundheit hat oberste Priorität, deshalb müssen auch in der Schule die bekannten Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden. 2 m Abstand sind in den Räumen und auch in den Pausen einzuhalten.

In der Schule und im Bus ist Mund-Nasenschutz zu tragen. Im Unterricht kann dieser in einem eigenen Behälter oder einer Tüte am Platz abgelegt werden. Bitte geben Sie Ihrem Kind eine entsprechende Aufbewahrungsmöglichkeit mit und reinigen Sie diese täglich und gründlich.

An der MPS sind Desinfektionsmittelbehälter installiert worden. Die Hände sind vor und nach dem Unterricht, nach der Pause und nach dem Toilettengang zu desinfizieren.

Bitte besprechen Sie im Vorfeld mit Ihrem Sohn oder Ihrer Tochter die wichtigen Hygiene- und Abstandsregeln. Wir werden dies zu Schulbeginn ebenfalls aufgreifen.

Grundschule

Jede Klasse wird geteilt und Ihr Kind kommt bis zum Start der restlichen Jahrgangsstufen (2. Juni) für 20 Stunden pro Woche in die Schule. Danach reduziert sich die Stundenzahl auf 6 und der Präsenzunterricht wird mit häuslichem Unterricht kombiniert. Die Schüler*innen werden an Einzeltischen sitzen. Die Räume weichen vom regulären Klassenraum ab.

Sekundarstufe I

Auch in der Sekundarstufe I wird jede Klasse geteilt, teilweise gedrittelt, und Ihr Kind kommt für 6 Stunden an einem Tag pro Woche in die Schule. An den übrigen Wochentagen wird weiterhin häuslicher Unterricht stattfinden. Die Schüler*innen werden an Einzeltischen sitzen. Die Räume können vom regulären Klassenraum abweichen.
Auch für die Jahrgangsstufen 5-9 hat der Landkreis Limburg-Weilburg den Schulen Mund-Nasenschutz zur Verfügung gestellt. Wenn Sie für Ihr Kind ein solches „Starterset“ wünschen, können Sie dies am Donnerstag, 14.05. oder Freitag, 15.05.2020 jeweils von 09.00 bis 12.00 Uhr am ehemaligen Hausmeisterhaus (Terrasse) kontaktlos tun.

Ihre Klassenlehrkraft hat Sie bereits nach der Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe befragt. Wenn Ihr Kind oder eine Person Ihres Hausstands einer solchen angehört, ist Ihnen freigestellt, ob die Teilnahme am Präsenzunterricht erfolgen soll.

Laut Schreiben des HKM vom 07.05.2020 gelten diesbezüglich  folgende Regelungen:

„Schülerinnen und Schüler, die bei einer Infektion mit dem SARS – CoV – 2 – Virus dem Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs ausgesetzt sind, werden nach dem Hygieneplan Corona für die Schulen in Hessen vom 22. April 2020 weiter vom Präsenzunterricht nach ärztlicher Bescheinigung befreit. Gleiches gilt für Schülerinnen und Schüler, die mit Angehörigen einer Risikogruppe in einem Haushalt leben. Schülerinnen und Schüler, die krankheitsbedingt, aufgrund ihres Alters oder des Stands ihrer geistigen, körperlichen und motorischen oder emotionalen und sozialen Entwicklung nicht in der Lage sind, den Mindestabstand einzuhalten, müssen dem Unterricht fernbleiben. Über das Fernbleiben von Schülerinnen und Schülern entscheidet im Einzelfall der Schulleiter nach Anhörung der Eltern im Benehmen mit der Schulaufsichtsbehörde.“

Stundenpläne

Jahrgangsstufe 4

Jahrgangsstufe 5

Jahrgangsstufe 6

Jahrgangsstufe 7

Jahrgangsstufe 8

Jahrgangsstufe 9

Wir wünschen allen einen guten Start und freuen uns auf die Schüler*innen!

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Lang, Bianca Flauger und Karsten Schweitzer